Kompetent im Konflikt

 

Im Fachbereich «Kompetent im Konflikt» bieten wir aktuell verschiedene Seminare zur Gewaltfreien Kommunikation (GFK) und Schulungen für Frauen an. Um es möglichst vielen Menschen zu ermöglichen die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation zu erlernen, haben wir verschiedene Formate konzipiert: Zur Einführung in die GFK bieten wir ein Seminar am Samstag/Sonntagmittag und Seminare am Freitagabend /Samstag an, sowie im Laufe des Jahres darauf aufbauende Vertiefungsseminare (ebenfalls Freitag/Samstag oder Samstag/Sonntag). Zudem bieten wir ab Juni 2017 eine Basisausbildung an. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Ausbildung ist die Teilnahme an einem Einführungskurs.
Gewaltfreie Kommunikation ist ein Weg, so mit uns selbst und anderen in Kontakt zu kommen, dass wir die Bedürfnisse aller Beteiligten befriedigen. Ein Ziel ist es, vom «entweder - oder» zum «sowohl - als auch» zu kommen. Gewaltfreie Kommunikation ermöglicht es uns, auch in herausfordernden Situationen menschlich zu bleiben und so der Gewalt vorzubeugen. Damit trägt Gewaltfreie Kommunikation zum Frieden in Beziehungen und letztlich in der Welt bei.

 

 

 

 

Einführung in GFK:

 

 

Eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Mit dem Leben tanzen

Fr 25.05. und Sa 26.05.2018 / Fr 18.00 – 21.00 und Sa 09.00 – 18.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 16 Ustd / Preis: 192 (154) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 77-H4

Sabine und Wolfgang Hager . Stellen Sie sich einmal vor, Sie sagen Ihrem Kind: «Bitte putz dir die Zähne.» Antwort: «Nein». Oder Sie bitten Ihren Partner, heute Abend mit Ihnen ins Kino zu gehen und er erwidert, er habe vor, im Internet zu surfen. Oder Ihr Chef sagt Ihnen: «Morgen machen Sie bitte Überstunden», aber Ihre PartnerIn hat Geburtstag. Alle Alltagssituationen. Wie können wir so reagieren, dass wir unser Ziel erreichen und unsere Beziehung zum anderen trotzdem keinen Schaden nimmt? Wie können wir selbst ausdrücken, was wir wollen, ohne dass der andere Widerstand verspürt, sondern uns gern unterstützt? Gewaltfreie Kommunikation ist ein Weg, so mit uns selbst und anderen in Kontakt zu kommen, dass wir die Bedürfnisse aller Beteiligten befriedigen. Ein Ziel ist es, vom «entweder – oder» zum «sowohl – als auch» zu kommen. Gewaltfreie Kommunikation ermöglicht es uns, auch in herausfordernden Situationen menschlich zu bleiben und so der Gewalt vorzubeugen. Damit trägt Gewaltfreie Kommunikation zum Frieden in Beziehungen und letztlich in der Welt bei. Gewaltfreie Kommunikation ist zudem ein Weg, unsere Entscheidungs- und Handlungsmöglichkeiten im beruflichen und privaten Umfeld zu erweitern.
In diesem Einführungsseminar lernen Sie Schritt für Schritt die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation kennen und anwenden:

1. Beobachtungen von Bewertungen zu unterscheiden

2. Gefühle wahrzunehmen und

3. Bedürfnisse zu erkennen und auszudrücken

4. klare Bitten zu formulieren, die es wahrscheinlicher machen, dass Sie das bekommen, was Sie brauchen

Sie lernen:

  • sich selbst klar auszudrücken
  • anderen einfühlsam zuzuhören, ohne sich selbst dabei aufzugeben
  • Vorwürfe, Kritik und Urteile in lebensverbindende Botschaften zu verwandeln

Sie erfahren, wie es sich anfühlt,

  • die vier Schritte zu gehen
  • wenn jemand anderes Ihnen einfühlsam zuhört
  • die Bedürfnisse aller Beteiligten zu berücksichtigen

Dabei arbeiten wir mit Übungen und praktischen Beispielen aus Ihrem Alltag.

Ihre Seminarleiter vor Ort sind:
Sabine Hager, zertifizierte Trainerin cnvc, Assessorin cnvc, Mediatorin und Juristin,
Wolfgang Hager, zertifizierter Trainer cnvc, Mediator, Assessor cnvc und Geschäftsführer HWS Kunststoffe GmbH.

Ein weiteres Seminar findet am 06.07. und 07.07.2018 statt, Kurs 77-H5

zur Anmeldung

 

 

 

 

GFK - Einführung: Die Sprache des Friedens sprechen.

Sa 05.05 und So 06.05.2018 / Sa 10.00 – 18.00 und So 10.00 – 14.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 14 Ustd / Preis: 168 (135) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 77-K6

Helga Klier . In Frieden miteinander sprechen und leben, das wünschen wir uns. Die vielen Missverständnisse und Verletzungen mit unseren Mitmenschen entmutigen uns oft. M.B. Rosenberg hat mit seiner Methode der Gewaltfreien Kommunikation ein Instrumentarium entwickelt, das hilft - auch in «schwierigen» Situationen - in einer wertschätzenden und klaren Haltung zu bleiben - und dadurch auch «unangenehme» Begegnungen in friedvolle zu verwandeln.
Sie erlernen in diesem Seminar die Grundschritte und Grundannahmen der GFK und erhalten Gelegenheit, sich selber damit an eigenen oder fiktiven Beispielen praktisch einzeln, gemeinsam und in Rollenspielen zu erproben.

Helga Klier ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Konfliktmanagement/ Dialogfacilitator für Paare und Gruppen / Dozentin für Erwachsenenpädagogische Qualifizierung in der Weiterbildung.

Ein weiteres Seminar findet am 22.09. und 23.09.2018 statt, Kurs 78-K3

zur Anmeldung

 

 

 

GFK-Seminar für Paare: Gewaltfreie Kommunikation (nach M.B. Rosenberg) trifft Zwiegespräch (nach M.L. Moeller)

Sa 24.11. und So 25.11.2018 / Sa 10.00 – 18.00 und So 10.00 – 14.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 14 Ustd / Preis: 168 (135) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 78-K5

Helga Klier . Die Gewaltfreie Kommunikation zeigt in 4 Schritten (Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte) einen Weg auf, der hilft, achtsam und empathisch mit mir selbst und meinen Mitmenschen umzugehen.

Das Zwiegespräch unterstützt und erweitert mit seiner Grundordnung diesen Ansatz wirksam für Paare (Lebenspartner, Freunde,...) Es schafft einen sicheren Raum zur Reflexion und Kontinuität für ein gemeinsames Sich-Entwickeln des Paares im Dialog hin zu mehr Klarheit, Achtsamkeit und Offenheit im Miteinander.

Nach einer Vorstellung beider Modelle können die Teilnehmenden dies selber ausprobieren und dabei die wohltuende Wirkung einer Kombination beider Ansätze erproben.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Helga Klier ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Konfliktmanagement/ Dialogfacilitator für Paare und Gruppen / Dozentin für Erwachsenenpädagogische Qualifizierung in der Weiterbildung.

zur Anmeldung


 

 

Ein Kennenlernen der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Wertschätzend miteinander reden

Fr 30.11. und Sa 01.12.2018 / Fr 18.00 – 20.30 und Sa 10.00 – 17.30 Uhr / Friedensbildungswerk / 12 Ustd / Preis: 144 (115) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 78-K4

Korina Schulz . Die Gewaltfreie Kommunikation ist ein Weg, wertschätzend miteinander zu reden und sich so auch wertschätzend zu begegnen. Vielfach in der Praxis ausprobiert und angewendet, verhilft es zu einer verbindenden und wertvollen Kommunikation. Die Kommunikationsbotschaft wird in vier Schritten aufgebaut. Diese dienen der eigenen Klarheit dessen, was mein Anliegen ist und was ich sagen möchte. Zugleich achten die Schritte den Anderen, mit dem ich in Kommunikation trete, indem ich auch sein Anliegen berücksichtige. Beides sind die wesentlichen Voraussetzungen für eine wertschätzende Kommunikation. So können Probleme und Konflikte konstruktiv gelöst werden.
Das Seminar dient dem Kennenlernen der Gewaltfreien Kommunikation. Im Seminar werden die vier Schritte nach Marshall B. Rosenberg vorgestellt und für den Alltag und das Berufsleben in Rollenspielen und Kleingruppen eingeübt. So gewinnen wir mehr Wertschätzung im Umgang mit uns selbst und anderen. Und wir können in angespannten Situationen angemessen reagieren, ohne dass die Beziehung zum Anderen darunter leidet.

Korina Schulz ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Konfliktcoach und Mediatorin. Ihr liegt besonders die Zufriedenheit und Weiterentwicklung der Menschen am Herzen – durch wertschätzenden Umgang mit sich selbst und anderen.

zur Anmeldung

 

 

Unsere Aufbauseminare:

 

 

Gewaltfreie Kommunikation für Paare

Mit-Einander reden, lieben und lebendig sein

Fr 28.09. bis So 30.09.2018 / Fr 18.00 – 21.30, Sa 10.00 – 18.00 und So 9.30 – 15.00 Uhr/ Friedensbildungswerk / 18 Ustd / Preis: 216 (174) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 78-H5

Sabine und Wolfgang Hager . Manchmal sehen wir einander, hören einander, reden miteinander und begegnen uns doch nicht. Manchmal fehlt uns die Achtsamkeit und Wertschätzung füreinander. Und manchmal geht uns in der Beziehung unsere Spontanität und Lebensfreude verloren, weil wir im Alltagstrott überfordert sind. Dann hören wir Kritik und Vorwürfe, spüren Ärger und Frustration, nehmen unsere Bedürfnisse nicht wahr. Wir haben Erwartungen, stellen Forderungen und wundern uns, dass "Kleinigkeiten" zu einem Konflikt werden.
Gewaltfreie Kommunikation gibt uns ein Werkzeug an die Hand, mit dem wir uns selbst und den Partner besser spüren und verstehen. Sie ermöglicht es uns, festgefahrene Blockaden aufzulösen und miteinander neue Wege zu gehen. Wir richten den Blick auf das Wesentliche - die eigenen Bedürfnisse und die des anderen -, finden kreative Lösungen für Konflikte und erleben größere Nähe und Verbindung miteinander.

Sie lernen
- sich so auszudrücken, dass Sie dem Partner verständlich machen, was Ihnen wichtig ist und
- so hinzuhören, dass Sie den Wunsch nach Nähe und Verbindung hinter den Vorwürfen
des Partners hören.

Vorkenntnisse der Gewaltfreien Kommunikation erwünscht

Ihre Seminarleiter vor Ort sind:

Sabine Hager, zertifizierte Trainerin cnvc, Assessorin cnvc, Mediatorin und Juristin,
Wolfgang Hager, zertifizierter Trainer cnvc, Mediator, Assessor cnvc und Geschäftsführer HWS Kunststoffe GmbH

zur Anmeldung

 

 

 

 

In Frieden leben: Empathisch zuhören

GFK Aufbauseminar

Sa 09.06. und So 10.06.2018 / Sa 10.00 – 18.00 und So 10.00 – 14.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 14 Ustd / Preis: 168 (135) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 77-K7

Helga Klier . Empathisch zuhören ermöglicht einen tieferen und befriedigenderen Kontakt zu unseren Mitmenschen. Überraschend siehst und hörst Du Dein Gegenüber ganz anders und der Kontakt zwischen Euch verändert sich - hin zu freundlicher Entspanntheit.

Anstatt Ratschläge zu erteilen, zu beschwichtigen oder unsere eigene Position darzulegen, gehen wir in die Haltung eines respektvollen Verstehens des anderen (und damit auch unserer eigenen Person). Die Gewaltfreie Kommunikation ist eine Haltung und es spielt keine Rolle, mit welchen Worten sich andere Menschen ausdrücken, wir hören einfach auf ihre Beobachtungen, Gefühle, Bedürfnisse und Bitten. Das zu erlernen gibt uns ganz neue Möglichkeiten Situationen mit anderen Menschen zu gestalten, hin zu mehr Weite, Klarheit und Präsenz. Wie höre ich zu? Was passiert und was erlebe ich, wenn mir dies gelingt/ nicht gelingt? Welche Gefühle erlebe ich während des Gesprächs Wie geht es mir nach dem Gespräch?
Neben theoretischen Inputs erhalten die Teilnehmenden viel Gelegenheit sich selbst auszuprobieren, hinzuspüren und sich auszutauschen anhand von persönlichen oder vorgegebenen fiktiven Beispielen, einzeln und/oder in Gruppen.

Helga Klier ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Konfliktmanagement/ Dialogfacilitator für Paare und Gruppen / Dozentin für Erwachsenenpädagogische Qualifizierung in der Weiterbildung.

zur Anmeldung

 

 

 

NEU: Basisausbildung

 

 

Basisausbildung I Gewaltfreie Kommunikation

Dauer 13.07.2018 bis 27.01.2019 / 5 Wochenenden / Kurszeiten: Fr 17.00 bis 21.00 Uhr, Sa 09.00 bis 18.00 Uhr und So 09.00 bis 17.00 Uhr / Friedensbildungswerk Köln/ 14 Seminartage (werden für eine eventuelle spätere Zertifizierung bescheinigt) /Preis 1.620.- Euro (1.500,- Euro) / Kurs 77 –G1

Sabine und Wolfgang Hager, Helga Klier . Gewaltfreie Kommunikation ist die Grundlage für ein klares, einfühlsames, wirksames und wertschätzendes Miteinander sowohl im Beruf als auch im privaten Alltag. Sie zu erlernen, verinnerlichen und einzuüben. ist Ziel dieser Basisausbildung I. Sie lernen anhand von Beispielen aus Ihrem eigenen Alltag emphatisch zuzuhören, die Bedürfnisse hinter starken Gefühlen zu erkennen, Gefühle und Bedürfnisse klar zu formulieren und Lösungen zu finden, die die Anliegen aller Beteiligten berücksichtigen.

Die Basisausbildung I Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg umfasst fünf Module

Modul 1: Fr 13.07. bis So 15.07.2018
Modul 2: Fr 07.09. bis So 09.09.2018
Modul 3: Fr 05.10. bis So 07.10.2018
Modul 4: Fr 07.12. bis So 09.12.2
Modul 5: Fr 25.01. bis So 27.01.

Sabine Hager ist Volljuristin und zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNCV) nach Dr. M. Rosenberg, Mediatorin sowie Gesundheitsberaterin GGB.

Wolfgang Hager ist Geschäftsführer der HWS-Kunststoffe GmbH und zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNCV) nach Dr. M. Rosenberg, Mediator und Gesundheitsberater GGB.

Helga Klier ist Sozialwissenschaftlerin, Pädagogin und ausgebildete Trainerin für gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg sowie für Konfliktmanagement, Interkulturelle Kompetenz u.a. Sie arbeitet seit über 20 Jahren in der Weiterbildung als Dozentin, Beraterin und Supervisorin.
zur Anmeldung

 

 

 

Unsere Übungsgruppen:

 

 

Übungen zu Gewaltfreier Kommunikation – Einführung
Jeden 1. Montag im Monat / 18.45 – 21.30 Uhr
Friedensbildungswerk Köln / Teilnahme gegen Spende / Kurs 77-K1

Helga Klier . An den Abenden werden Gruppenübungen zu Gewaltfreier Kommunikation vorgestellt, anhand von Simulationen und Rollenspielen ausprobiert und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Einführungskurs in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Anmeldung erforderlich.
zur Anmeldung

 

 

Übungen zu Gewaltfreier Kommunikation – Vertiefung
Jeden 3. Montag im Monat / 18.45 – 21.30 Uhr
Friedensbildungswerk Köln / Teilnahme gegen Spende / Kurs 77-K2

Helga Klier . In diesem Vertiefungsseminar wird das empathische Sichverbinden anhand der vier Schritte nach Marshall Rosenberg geübt. Es werden Gruppenübungen zu Gewaltfreier Kommunikation vorgestellt, anhand von Simulationen und Rollenspielen ausprobiert und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Geübt wird in angeleiteter Kleingruppenarbeit und in Rollenspielen an Hand von Fallbeispielen aus der Praxis. Ein Angebot für Menschen, die bereits einen Einführungskurs in Gewaltfreier Kommunikation besucht haben. Anmeldung erforderlich.
zur Anmeldung

 

 

 

Bewegte Welt

 

Mediation und Gesundheit

Eine Tagung zum Spannungsfeld im Gesundheitsbereich am Sa 20.04.2018 in Düsseldorf. Das Programm hier als PDF

 

Unser GRUNDGESETZ und die ersten zwanzig Artikel.

Sie sind es wert, betont zu werden. Von KünstlerInnen und Prominenten. Zu hören auf WDR3

 

«Reden gegen Hass»

Im Radio zu hören: Woher kommt dieser Hass, und wie kann man damit umgehen? Stecken hinter der Verrohung Ängste, die man ernstnehmen muss? Das Lebenszeichen auf WDR3 /WDR5 begleitet Menschen, die an den Dialog glauben. Daran, dass es sich lohnt, anderen zuzuhören und sie zu respektieren. Ali Can hat eine «Hotline für besorgte Bürger» gegründet. Als «Migrant des Vertrauens» spricht er mit jedem, der anruft, und nimmt ihn ernst. Roland Schüler leitet das Kölner Friedensbildungswerk, hat zahlreiche Mediationen geleitet und ist erfahren im Gespräch mit so genannten «Wutbürgern». Was kann man mit Empathie und Verständnis erreichen? Und hilft reden auch irgendwann nicht weiter?
Die Sendung am Di 03.10.2017 auf WDR3 / WDR5

 

Neue Broschüre

Die AfD in Köln - eine Partei am rechten Rand

Beleuchtet werden Entstehungsgeschichte und Entwicklung, Strategie und Programmatik der AfD. Der Kreisverband Köln und die «Junge Alternative» werden unter die Lupe genommen, sowie die Arbeit der AfD-Fraktion im Kölner Stadtrat. Gutes Hintergrundmaterial für die Arbeit gegen Rechts.
Die AfD in Köln – eine Partei am rechten Rand.
16-seitige Broschüre.
Ab sofort kostenlos (gg. Portokosten & Spende) beziehbar beim Jugendclub Courage Köln e.V. Bestellung über: info@jc-courage.de

 

Aufarbeitung Atommüll

Auf der Tagung der evangelischen Akademie Loccum zur Endlagersuche für den Atommüll im Juni 2017 hat Roland Schüler einen Vortrag zur Vergangenheitsbewältigung gehalten. Der Text wird demnächst im Tagungsband erscheinen. >> Hier vorab das PDF

Am 03.02.2018 war unser Geschäftsführer Roland Schüler vom Nationalen Begleitgremium zu einer Tagung in Berlin eingeladen.

 

»Adopt a Revolution:

Den syrischen Frühling unterstützen«. So heißt die Kampagne, die Geld und Paten/ Patinnen für die gewaltfreie syrische Bewegung zur Unterstützung sammelt. Mehr Info unter www.adoptrevolution.org . Die Zeitung als PDF finden Sie hier.

 

 

Go Top