Kompetent im Konflikt

 

Im Fachbereich «Kompetent im Konflikt» bieten wir aktuell verschiedene Seminare zur Gewaltfreien Kommunikation (GFK) an. Um es möglichst vielen Menschen zu ermöglichen die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation zu erlernen, haben wir verschiedene Formate konzipiert: Zur Einführung in die GFK bieten wir ein Seminar am Samstag/Sonntagmittag und Seminare am Freitagabend /Samstag an, sowie im Laufe des Jahres darauf aufbauende Vertiefungsseminare (ebenfalls Freitag/Samstag oder Samstag/Sonntag). Zudem bieten wir ab Juni 2017 eine Basisausbildung an. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Ausbildung ist die Teilnahme an einem Einführungskurs.
Gewaltfreie Kommunikation ist ein Weg, so mit uns selbst und anderen in Kontakt zu kommen, dass wir die Bedürfnisse aller Beteiligten befriedigen. Ein Ziel ist es, vom «entweder - oder» zum «sowohl - als auch» zu kommen. Gewaltfreie Kommunikation ermöglicht es uns, auch in herausfordernden Situationen menschlich zu bleiben und so der Gewalt vorzubeugen. Damit trägt Gewaltfreie Kommunikation zum Frieden in Beziehungen und letztlich in der Welt bei.

 

 

Einführung in GFK:

 

 

Wertschätzend miteinander reden

Ein Kennenlernen der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Fr 12.05. und Sa 13.05.2017 / Fr 18.00 – 21.00 und Sa 10.00 – 17.30 Uhr / Friedensbildungswerk / 12 Ustd / Preis: 144 (115) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 75-K5

Korina Schulz . Die Gewaltfreie Kommunikation ist ein Weg, wertschätzend miteinander zu reden und sich so auch wertschätzend zu begegnen. Vielfach in der Praxis ausprobiert und angewendet, verhilft es zu einer verbindenden und wertvollen Kommunikation. Die Kommunikationsbotschaft wird in vier Schritten aufgebaut. Diese dienen der eigenen Klarheit dessen, was mein Anliegen ist und was ich sagen möchte. Zugleich achten die Schritte den Anderen, mit dem ich in Kommunikation trete, indem ich auch sein Anliegen berücksichtige. Beides sind die wesentlichen Voraussetzungen für eine wertschätzende Kommunikation. So können Probleme und Konflikte konstruktiv gelöst werden.
Das Seminar dient dem Kennenlernen der Gewaltfreien Kommunikation. Im Seminar werden die vier Schritte nach Marshall B. Rosenberg vorgestellt und für den Alltag und das Berufsleben in Rollenspielen und Kleingruppen eingeübt. So gewinnen wir mehr Wertschätzung im Umgang mit uns selbst und anderen. Und wir können in angespannten Situationen angemessen reagieren, ohne dass die Beziehung zum Anderen darunter leidet.
Korina Schulz ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Konfliktcoach und Mediatorin. Ihr liegt besonders die Zufriedenheit und Weiterentwicklung der Menschen am Herzen – durch wertschätzenden Umgang mit sich selbst und anderen.

zur Anmeldung

Ein weiteres Einführungsseminar bei Korina Schulz findet am Fr 29.09. und Sa 30.09.2017 statt (Kurs 76-K3)

 

 

Moderation in sozialen Projekten: Leiten von Gruppen und Prozessen

Schulungstag für Frauen

Mo 22.05.2017 / 09.30 – 17.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 8 Ustd / Preis 80 Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 75-L2

Harriet Langanke . Ob Meeting oder Sitzung, Arbeitskreis oder Team-Diskussion – wer die Moderation einer Gruppe übernimmt, trägt wesentlich zum Ergebnis bei.
Von der Vorbereitung über den passenden Einstieg bis zur Schlussphase lernen Frauen bei dieser Tagesveranstaltung, mit welchen Methoden sie Prozesse zielführend strukturieren können. Neben der Theorie umfasst der Schulungstag auch praktische Übungen.
Harriet Langanke ist ausgebildete Journalistin und seit 1991 als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig. Sie verfügt über vielfältige Erfahrungen mit Moderationen und Präsentationen bei deutschen und internationalen Veranstaltungen.

Anmeldung erforderlich!

zur Anmeldung

 

 

 

Vortrag und Visualisierung: Präsentieren und Repräsentieren

Schulungstag für Frauen in sozialen Projekten

Mo 29.05.2017 / 09.30 – 17.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 8 Ustd / Preis 80 Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 75-L3

Harriet Langanke . Einen Vortrag vor einer Gruppe halten oder Arbeitsergebnisse präsentieren heißt immer auch, Ideen, Gedanken und Vorschläge – und nicht zuletzt die eigene persönliche Kompetenz zu transportieren. Mit welchen Medien lassen sich meine Inhalte vorstellen? Welche Regeln gelten im Umgang mit Flipchart oder Powerpoint? Wie gehe ich damit um, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen?
Der Schulungstag vermittelt interessierten Frauen das grundlegende Handwerkszeug für die qualifizierte Präsentation, theoretisch fundiert und mit praktischen Übungen.

Harriet Langanke ist ausgebildete Journalistin und seit 1991 als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig. Sie verfügt über vielfältige Erfahrungen mit Moderationen und Präsentationen bei deutschen und internationalen Veranstaltungen.

Anmeldung erforderlich!

zur Anmeldung

 

 

Mit dem Leben tanzen -

eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Fr 13.10. und Sa 14.10.2017 / Fr 18.00 – 21.00 und Sa 09.00 – 18.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 16 Ustd / Preis: 192 (154) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 76-H2

Sabine und Wolfgang Hager . Stellen Sie sich einmal vor, Sie sagen Ihrem Kind: «Bitte putz dir die Zähne.» Antwort: «Nein». Oder Sie bitten Ihren Partner, heute Abend mit Ihnen ins Kino zu gehen und er erwidert, er habe vor, im Internet zu surfen. Oder Ihr Chef sagt Ihnen: «Morgen machen Sie bitte Überstunden», aber Ihre PartnerIn hat Geburtstag. Alle Alltagssituationen. Wie können wir so reagieren, dass wir unser Ziel erreichen und unsere Beziehung zum anderen trotzdem keinen Schaden nimmt? Wie können wir selbst ausdrücken, was wir wollen, ohne dass der andere Widerstand verspürt, sondern uns gern unterstützt? Gewaltfreie Kommunikation ist ein Weg, so mit uns selbst und anderen in Kontakt zu kommen, dass wir die Bedürfnisse aller Beteiligten befriedigen. Ein Ziel ist es, vom «entweder – oder» zum «sowohl – als auch» zu kommen. Gewaltfreie Kommunikation ermöglicht es uns, auch in herausfordernden Situationen menschlich zu bleiben und so der Gewalt vorzubeugen. Damit trägt Gewaltfreie Kommunikation zum Frieden in Beziehungen und letztlich in der Welt bei. Gewaltfreie Kommunikation ist zudem ein Weg, unsere Entscheidungs- und Handlungsmöglichkeiten im beruflichen und privaten Umfeld zu erweitern.
In diesem Einführungsseminar lernen Sie Schritt für Schritt die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation kennen und anwenden:

1. Beobachtungen von Bewertungen zu unterscheiden

2. Gefühle wahrzunehmen und

3. Bedürfnisse zu erkennen und auszudrücken

4. klare Bitten zu formulieren, die es wahrscheinlicher machen, dass Sie das bekommen, was Sie brauchen

Sie lernen:

  • sich selbst klar auszudrücken
  • anderen einfühlsam zuzuhören, ohne sich selbst dabei aufzugeben
  • Vorwürfe, Kritik und Urteile in lebensverbindende Botschaften zu verwandeln

Sie erfahren, wie es sich anfühlt,

  • die vier Schritte zu gehen
  • wenn jemand anderes Ihnen einfühlsam zuhört
  • die Bedürfnisse aller Beteiligten zu berücksichtigen

Dabei arbeiten wir mit Übungen und praktischen Beispielen aus Ihrem Alltag.

Ihre Seminarleiter vor Ort sind:
Sabine Hager, zertifizierte Trainerin cnvc, Assessorin cnvc, Mediatorin und Juristin,
Wolfgang Hager, zertifizierter Trainer cnvc, Mediator, Assessor cnvc und Geschäftsführer HWS Kunststoffe GmbH

zur Anmeldung

 

 

 

Die Sprache des Friedens sprechen – Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GFK)

Sa 10.06 und So 11.06.2017 / Sa 10.00 – 18.00 und So 10.00 – 14.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 14 Ustd / Preis: 168 (135) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 75-K6

Sagen Sie «Ja» zu einem friedlichen und freundlichen Miteinander?
Fragen Sie sich, wie ein Weg dorthin aussehen kann?

Helga Klier . In dieser Einführung lernen Sie mit den vier Schritten der Gewaltfreien Kommunikation (Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte) nach M.B. Rosenberg eine Sprache kennen, die Sie in eine klare, kraftvolle und dabei friedvolle Haltung führt. Dies kann gerade in Konfliktsituationen hilfreich sein und beruhigend wirken. Es ebnet den Weg für einvernehmliche Lösungen. Der Fokus richtet sich dabei auf Gefühle und Bedürfnisse, die allen Menschen gleich sind.

Anhand selbstgewählter oder fiktiver Beispiele aus dem Alltagsleben lernen Sie in dieser Einführung die Grundbegriffe und Annahmen dieser Kommunikation kennen und anwenden und erleben ihre wohltuenden Auswirkungen.

Helga Klier ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Konfliktmanagement/ Dialogfacilitator für Paare und Gruppen / Dozentin für Erwachsenenpädagogische Qualifizierung in der Weiterbildung.

zur Anmeldung

 

 

Unsere Aufbauseminare:

 

 

Frei sein - der inneren Stärke vertrauen

Mit Gewaltfreier Kommunikation zu mehr Lebensfreude - Vertiefungskurs GfK

Do 15.06 - Sa 17.06.2017 / Do 10.00 – 18.00 und Fr/Sa 09.00 – 17.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 26 Ustd / Preis: 312 (250) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 75-H5

Sabine und Wolfgang Hager . Kennen Sie dies: Sie kritisieren sich selbst, beurteilen sich oder verurteilen sich gar, Sie machen sich selbst Vorwürfe, beschuldigen sich, etwas falsch, zu spät oder gar nicht erledigt zu haben? Haben Sie bereits einmal zu sich gesagt: «Das schaffe ich eh nicht, ich bin nicht gut genug, ich bin zu faul oder ich bin es nicht wert»?
Dann ist dieses Seminar das Richtige für Sie.
Denn an diesem Wochenende haben Sie Zeit und Raum, in die eigenen Bedürfnisse einzutauchen - die Bedürfnisse, die hinter diesen inneren Stimmen stehen, zu erkennen - sie anzunehmen und ggfls. neue Wege zu ihrer Erfüllung zu finden.
So schauen Sie mit liebenden Augen auf sich selbst, etablieren einen liebevolleren Umgang mit sich selbst und erleben mehr Freude und Glück in Ihrem Leben.

Vorkenntnisse der Gewaltfreien Kommunikation erwünscht.

Ihre Seminarleiter vor Ort sind:
Sabine Hager, zertifizierte Trainerin cnvc, Assessorin cnvc, Mediatorin und Juristin, Wolfgang Hager, zertifizierter Trainer cnvc, Mediator, Assessor cnvc und Geschäftsführer HWS Kunststoffe GmbH

zur Anmeldung

 

 

 

Mit-Einander reden, lieben und lebendig sein

Gewaltfreie Kommunikation für Paare

Do 25.05 - Sa 27.05.2017 / Do 10.00 – 18.00 und Fr/Sa 09.00 – 17.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 26 Ustd / Preis: 312 (250) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 75-H4

Sabine und Wolfgang Hager . Manchmal sehen wir einander, hören einander, reden miteinander und begegnen uns doch nicht. Manchmal fehlt uns die Achtsamkeit und Wertschätzung füreinander. Und manchmal geht uns in der Beziehung unsere Spontanität und Lebensfreude verloren, weil wir im Alltagstrott überfordert sind. Dann hören wir Kritik und Vorwürfe, spüren Ärger und Frustration, nehmen unsere Bedürfnisse nicht wahr. Wir haben Erwartungen, stellen Forderungen und wundern uns, dass "Kleinigkeiten" zu einem Konflikt werden.
Gewaltfreie Kommunikation gibt uns ein Werkzeug an die Hand, mit dem wir uns selbst und den Partner besser spüren und verstehen. Sie ermöglicht es uns, festgefahrene Blockaden aufzulösen und miteinander neue Wege zu gehen. Wir richten den Blick auf das Wesentliche - die eigenen Bedürfnisse und die des anderen -, finden kreative Lösungen für Konflikte und erleben größere Nähe und Verbindung miteinander.

Sie lernen
- sich so auszudrücken, dass Sie dem Partner verständlich machen, was Ihnen wichtig ist und
- so hinzuhören, dass Sie den Wunsch nach Nähe und Verbindung hinter den Vorwürfen
des Partners hören.

Vorkenntnisse der Gewaltfreien Kommunikation erwünscht

Ihre Seminarleiter vor Ort sind:

Sabine Hager, zertifizierte Trainerin cnvc, Assessorin cnvc, Mediatorin und Juristin,
Wolfgang Hager, zertifizierter Trainer cnvc, Mediator, Assessor cnvc und Geschäftsführer HWS Kunststoffe GmbH

zur Anmeldung

 

 

 

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) als Entdeckungsreise in mein Inneres

GFK Aufbauseminar

Sa 08.07 und So 09.07.2017 / Sa 10.00 – 18.00 und So 10.00 – 14.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 14 Ustd / Preis: 168 (135) Euro / Anmeldung erforderlich / Kurs 75-K7

Helga Klier . Nach einem Einführungskurs in die Gewaltfreie Kommunikation wissen Sie, dass die Kontaktaufnahme zu unseren Gefühlen und Bedürfnissen ein Weg ist, der zu einer tiefen und befriedigenden Verbindung mit uns selber führt und auch zu einem friedlichen Miteinander mit anderen.
An diesen beiden Tagen wollen wir unsere Kenntnisse in der GFK vertiefen und Impulse und Energien in uns achtsamer und klarer wahrnehmen lernen: Wir schaffen einen Raum der Ruhe und Besinnung für all das, was in uns lebendig ist und beziehen ein, dass sich unsere innere Haltung, unsere Gefühle und Bedürfnisse auch in unserem Körper wiederspiegeln.
Dabei gehen wir Fragen nach wie z.B.:

  • Was denke und fühle ich im Hier und Jetzt oder bei der Vergegenwärtigung einer bestimmten Alltagssituation in meinem Leben?
  • Wie fühlt sich das in meinem Körper an?
  • Beim Sprechen: In welcher Haltung rede ich mit meinem Gegenüber?
  • Beim Zuhören: Wie höre ich zu und was höre ich?
  • Kann ich in der Präsenz sein und bleiben? Oder welche anderen Gedanken und Gefühle kommen in mir auf?
  • Wie gehe ich damit um? Darf das alles da sein?
  • Kann ich das, was ich entdecke, sogar herzlich willkommen heißen? etc.


Mit solchen und ähnlichen Fragen beginne ich eine spannende Entdeckungsreise in mein eigenes Innere. Viele Impulse und Signale werden mir begegnen, die ich bewusster wahrnehmen lerne und die mich zu mehr Klarheit, Bewusstheit und Präsenz führen. Diese Reise ermöglicht neue Perspektiven, gibt mir mehr Handlungsfreiheit und ebnet mir den Weg für Empathie und Verbindung mit mir und anderen.
Nach kurzen Inputs im Plenum können Sie sich anhand selbstgewählter oder fiktiver Beispiele in Kleingruppen oder in Einzelarbeit selber ausprobieren.

Helga Klier ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und Konfliktmanagement/ Dialogfacilitator für Paare und Gruppen / Dozentin für Erwachsenenpädagogische Qualifizierung in der Weiterbildung

zur Anmeldung

 

 

 

 

NEU: Basisausbildung

 

 

Basisausbildung I Gewaltfreie Kommunikation

Dauer 23.06.2017 bis 14.01.2018 / 3 Wochenenden und 1 Woche /
Wochenende: Fr 18.00 bis 21.00 Uhr, Sa 10.00 bis 18.00 Uhr und So 10.00 bis 16.00 Uhr

Woche: Mo bis Fr 10.00 bis 18.00 Uhr / Friedensbildungswerk / 65 Ustd (48 Stunden) /Preis 1.620.- Euro (1.500,- Euro) / Kurs 75 –G1

Sabine und Wolfgang Hager, Helga Klier . Gewaltfreie Kommunikation ist die Grundlage für ein klares, einfühlsames, wirksames und wertschätzendes Miteinander sowohl im Beruf als auch im privaten Alltag. Sie zu erlernen, verinnerlichen und einzuüben. ist Ziel dieser Basisausbildung I. Sie lernen anhand von Beispielen aus Ihrem eigenen Alltag emphatisch zuzuhören, die Bedürfnisse hinter starken Gefühlen zu erkennen, Gefühle und Bedürfnisse klar zu formulieren und Lösungen zu finden, die die Anliegen aller Beteiligten berücksichtigen.

Die Basisausbildung I Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg umfasst vier Module

Modul 1: Fr. 23.06. bis So 25.06.2017
Modul 2: Fr 08.09. bis So 10.09.2017
Modul 3: Mo 20.11. bis Fr 24.11.2017 (gilt als Bildungsurlaub)
Modul 4: Fr 12.01. bis So 14.01.2018

Sabine Hager ist Volljuristin und zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNCV) nach Dr. M. Rosenberg, Mediatorin sowie Gesundheitsberaterin GGB.
Wolfgang Hager ist Geschäftsführer der HWS-Kunststoffe GmbH und zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNCV) nach Dr. M. Rosenberg, Mediator und Gesundheitsberater GGB
Helga Klier ist Sozialwissenschaftlerin, Pädagogin und ausgebildete Trainerin für gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg sowie für Konfliktmanagement, Interkulturelle Kompetenz u.a. Sie arbeitet seit über 20 Jahren in der Weiterbildung als Dozentin, Beraterin und Supervisorin.
zur Anmeldung

 

 

Unsere Übungsgruppen:

 

 

Übungen zu Gewaltfreier Kommunikation – Einführung
Jeden 1. Montag im Monat / 18.45 – 21.30 Uhr
Friedensbildungswerk Köln / Teilnahme gegen Spende / Kurs 75-K1

Helga Klier . An den Abenden werden Gruppenübungen zu Gewaltfreier Kommunikation vorgestellt, anhand von Simulationen und Rollenspielen ausprobiert und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Einführungskurs in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Anmeldung erforderlich.
zur Anmeldung

 

 

Übungen zu Gewaltfreier Kommunikation – Vertiefung
Jeden 3. Montag im Monat / 18.45 – 21.30 Uhr
Friedensbildungswerk Köln / Teilnahme gegen Spende / Kurs 75-K2

Helga Klier . In diesem Vertiefungsseminar wird das empathische Sichverbinden anhand der vier Schritte nach Marshall Rosenberg geübt. Es werden Gruppenübungen zu Gewaltfreier Kommunikation vorgestellt, anhand von Simulationen und Rollenspielen ausprobiert und Erfahrungen dazu ausgetauscht. Geübt wird in angeleiteter Kleingruppenarbeit und in Rollenspielen an Hand von Fallbeispielen aus der Praxis. Ein Angebot für Menschen, die bereits einen Einführungskurs in Gewaltfreier Kommunikation besucht haben. Anmeldung erforderlich.
zur Anmeldung

 

 

Bewegte Welt

 

Logo

Proteste gegen den AfD-Parteitag im Kölner Maritim

Gegen diese Veranstaltung wird der Protest immer größer.

Am 22. April 2017 werden in Köln zahlreiche Demonstrationen und Protestaktionen stattfinden.

 

Ablaufplanung Zentrum
ab 8.00 Uhr Solidarisches Frühstück auf dem Heumarkt

11:00 Uhr Kundgebung auf dem Heumarkt
13:00 Uhr Demonstration durch die Innenstadt mit Musikwagen kölscher Gruppen

15:00 Uhr Abschlusskundgebung auf dem Heumarkt

Ablaufplanung Grüngürtel

Zwischen Aachener Str. und Venloer Straße

ab 14.00 Uhr Aufzug der Gesellschaften in Uniform,

Bühnenprogramm mit Musik und Reden

 

Mehr Informationen auf >> koelnerkarneval.de >> noafd-koeln.org und >> koeln-bonn.dgb.de

 

>> Der Aufruf "Wir stellen uns Quer" als PDF

 

Frühere Aktivitäten:
>> Ein Schreiben von Roland Schüler an die Maritim-Direktion vom 28.12.2016 als PDF

>> An Petition unter avaaz.org beteiligen

 

Der 5. Asientag

in Köln findet statt am Sa 29. April 2017 von 9:30 bis 17:00 Uhr
Bürgerzentrum Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln.
Mehr Informationen im Flyer, hier als PDF

 

Neue Broschüre

Die AfD in Köln - eine Partei am rechten Rand

Beleuchtet werden Entstehungsgeschichte und Entwicklung, Strategie und Programmatik der AfD. Der Kreisverband Köln und die «Junge Alternative» werden unter die Lupe genommen, sowie die Arbeit der AfD-Fraktion im Kölner Stadtrat. Gutes Hintergrundmaterial für die Arbeit gegen Rechts.
Die AfD in Köln – eine Partei am rechten Rand.
16-seitige Broschüre.
Ab sofort kostenlos (gg. Portokosten & Spende) beziehbar beim Jugendclub Courage Köln e.V. Bestellung über: info@jc-courage.de

 

Tribunal NSU-Komplex auflösen

«Wir klagen an» am 17. – 21. Mai 2017 im Schauspiel Köln. www.nsu-tribunal.de
Bis heute sind wir weit von der versprochenen «lückenlosen Aufklärung» im NSU-Komplex entfernt. Initiativen und Einzelpersonen, die mit den Betroffenen der NSU-Mord- und Anschlagserie solidarisch verbunden sind, entwickelten die Idee eines Tribunals, das diese Leerstelle besetzt.

 

Friedenswerkstatt Pankow zum Kirchentag 2017

Das Friedensbildungswerk ist an dieser Friedenswerkstatt beteiligt. Am Do 25. Mai 2017 16.00 – 17.30 Uhr hält Roland Schüler einen Vortrag zu «Mediation mit Geflüchteten und Einheimischen» in der Kirchengemeinde Alt-Pankow. >> Die Ankündigung hier als PDF

>> Das gesamte Angebot der Friedenswerkstatt Pankow unter friedenswerkstatt-pankow.de

 

Anti-Atom: 90 km Menschenkette

Für den 25. Juni 2017 plant das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie zusammen mit Partner*innen in den Nachbarländern eine gigantische Anti-Atom-Protestaktion: Eine 90 Kilometer lange Menschenkette durch drei Länder: von Aachen (D) über Maastricht (NL) und Lüttich (B) nach Tihange (B).
Für all diese Aktivitäten braucht es aktive Menschen, die informieren, organisieren und demonstrieren. >> Mehr Information unter www.anti-akw-ac.de.

>> Wenn Du schon einmal in Deinem Umfeld für die Kette werben möchtest, geht das am besten mit diesem Film.

 

Silvesternacht 2015/16/17

Die Ereignisse der Silvesternacht haben einen Kreis von Menschen zusammengebracht, die einen eigenen Impuls setzen wollen. Sie wollen die Diskussion auf die eigentlichen Themen von sexueller Gewalt und Einwanderungsgesellschaft zurückführen.
Impulse für eine Diskussion in der Stadtgesellschaft - >> das Papier als PDF «Impuls für eine Stadtgesellschaft»
>> Ein Kommentar von Wolfgang Uellenberg-van Dawen in der Wissenschaft & Frieden als PDF «Die Würde des Menschen»
>> Link zu Lila-in-Koeln
>> Link zu #ausnahmslos

>> Franco Clemens aus unserem Impulskreis hat eine erste Einschätzung zur Frage von Silvester 2017 geschrieben: «Warum so viele Flüchtlinge Silvester nach Köln kamen». Hier der Link zur Rheinischen Post.

>> Elke Steven vom Komiteee für Grundrechte und Demokratie hat die aktuelle Silvesternacht in Köln kommentiert. Zu finden unter www.grundrechtekomitee.de

 

25-jähriges Jubiläum des Afrika Film Festivals Köln

Vom 21. September bis zum 1. Oktober 2017 findet das 15. Afrika Film Festival Köln statt, bei dem FilmInitiativ bereits dessen 25-jähriges Bestehen feiern kann.

 

»Adopt a Revolution:

Den syrischen Frühling unterstützen«. So heißt die Kampagne, die Geld und Paten/ Patinnen für die gewaltfreie syrische Bewegung zur Unterstützung sammelt. Mehr Info unter www.adoptrevolution.org

 

 

Go Top